Spa-Francorchamps (B), 28.07.2013:

Sportwagenpilot Maximilian Götz hat gemeinsam mit seinen Cockpitkollegen Bernd Schneider (Mr. DTM) und Maximilian Buhk die 65. Auflage der 24 Stunden von Spa-Francorchamps gewonnen.


Der mit 66 GT-Rennwagen von neun verschiedenen Herstellern vor 70.000 Zuschauern auf der legendären Ardennen-Achterbahn ausgetragene Langstreckenklassiker war ein Spektakel der ganz besonderen Art und einer der bisher größten Erfolge für den amtierenden ADAC GT Masters Champion aus dem mittelfränkischen Uffenheim.

Maximilian Götz qualifizierte den von HTP-Motorsport eingesetzten Mercedes Benz SLS AMG GT3 mit der Startnummer 84 in der Superpole für die hervorragende dritte Startposition und fuhr auch den Startstint. Götz etablierte sich sofort in der Spitzengruppe und seine Cockpitkollegen Schneider/Buhk knüpften nahtlos an die Performance des 27-Jährigen an.

Packende Duelle mit dem führenden Manthey-Porsche brachten die ersten Führungskilometer im hochkarätig besetzten Starterfeld des weltweit größten GT3-Rennens. Nach einer Safetycar-Phase knapp fünf Stunden vor Rennende übernahm der SLS-Flügeltürer endgültig die Führung und ging nach 24 langen Stunden schließlich als überlegener Sieger über die Ziellinie.

„Ich kann es noch gar nicht glauben!“, strahlte Götz auf dem Podium. „Dieser Sieg ist etwas ganz Besonderes und der verdiente Lohn für die akribische Arbeit aller Beteiligten bei HTP Motorsport. Ein ganz besonderes Dankeschön geht auch an meine Cockpitkollegen Bernd Schneider und Maxi Buhk für die perfekte Zusammenarbeit.“

Zeit zum Feiern bleibt dem frisch gekürten 24h Sieger von Spa kaum, denn bereits am kommenden Wochenende geht es für Maximilian Götz beim „Unternehmen Titelverteidigung“ zum ADAC GT Masters Rennen an den Nürburgring. Beide Rennen werden jeweils Samstag und Sonntag ab 12 Uhr live beim frei empfangbaren TV-Sender „kabel eins“ übertragen. 

Internet: www.maximilian-goetz.de