Nürburgring, 22.09.2013:
„Ooops, we did it again!“, strahlte Sportwagenpilot Maximilian Götz beim Zieleinlauf zum prestigeträchtigen Blancpain 1000km Rennen auf dem Nürburgring GP-Kurs.

 

Gemeinsam mit seinen Mercedes-BenzMercedes-Benz Cockpitkollegen Bernd Schneider und Maximilian Buhk gewann der Uffenheimer nach dem legendären 24h von Spa-Francorchamps nun auf dem Nürburgring bereits das zweite prestigeträchtige Langstreckenrennen in Folge. Obwohl lediglich bei zwei von fünf Rennen der Blancpain Endurance Serie am Start belegt Götz nach dem Saisonfinale nun sogar den hervorragenden zweiten Gesamtrang in der Fahrerwertung.

Was für eine Woche für den amtierenden ADAC GT Masters Champion! Bereits am Dienstag durfte Götz auf dem Lausitzring einen ersten DTM-Test in einer AMG C-Klasse absolvieren, zu dem Mercedes-Benz den 27-jährigen aufgrund seiner bisherigen Erfolge im Sportwagen, sowie natürlich dem Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps einlud.
Götz stellte den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 mit der Startnummer 84 im Zeittraining auf die Pole Position für das auf 1000km bzw. eine maximale Renndistanz von sechs Stunden angesetzte Langstreckenrennen auf dem Nürburgring GP Kurs.

Der HTP Motorsport Pilot fuhr einen makellosen ersten Stint, verteidigte erfolgreich die erste Position und übergab den SLS-Flügeltürer mit einem komfortablen Vorsprung an Bernd Schneider. Trotz erneuter deutlicher Überlegenheit sollte es im letzten Renndrittel noch einmal richtig spannend werden. Maxi Buhk verlor nach einem vorsorglichen Wechsel der Bremspads kurzfristig die Führung, kämpfte sich in der verbleibenden Renndistanz mit einer sehenswerten Aufholjagd aber wieder zurück auf die erste Position.

Mit einem knappen Vorsprung von 18 Sekunden ging der HTP Motorsport SLS schließlich als Sieger über die Ziellinie und neben dem Vizemeistertitel für Maximilian Götz durfte sich Cockpitkollege Buhk sogar über den Meistertitel in der Blancpain Endurance Serie freuen.

„Was für ein Wochenende!“ freute sich Maximilian Götz im anschließenden TV-Interview. „Nach unserem Sieg beim 24h Rennen von Spa haben wir uns natürlich große Ziele für das 1000km Rennen auf dem Nürburgring gesetzt. Dass es dann aber tatsächlich so perfekt laufen würde, hätte niemand gedacht. Ein herzliches Dankeschön geht ans Team, meine Kollegen Maxi und Bernd, sowie natürlich an alle Partner und Sponsoren, die meine Karriere so tatkräftig unterstützen.“

Bereits am kommenden Wochenende greift Maximilian Götz beim ADAC GT Masters Saisonfinale in Hockenheim nach dem nächsten Titel. Vor den letzten beiden Rennen der Saison (live jeweils Sa/So ab 12 Uhr auf kabel eins) liegt er gemeinsam mit Cockpitkollege Maximilian Buhk derzeit auf der zweiten Tabellenposition.

(Quelle: www.maxi-goetz.de)