Zandvoort, 6. Mai 2012:

Im Qualifying am Freitagnachmittag stellte Asch seinen SLS-Flügeltürer in die erste Startreihe für das Samstagsrennen und war damit einmal mehr der schnellste Mercedes-Pilot.
Unser Maxi fuhr im zweiten Zeittraining auf den achten Platz.
Dabei hatten sie nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in Oschersleben zunächst ein Zusatzgewicht von 20kg mit an Bord.


Auch beim zweiten Saisonlauf im ADAC GT Masters schaffen Maximilian Götz und Sebastian Asch den Sprung auf das Siegerpodest.

Beim ersten Auftritt der “Liga der Supersportwagen“ im niederländischen Zandvoort belegten Maximilian Götz und Sebastian Asch im Sonntagsrennen den dritten Platz und waren damit das beste Mercedes-Team.
Am Samstag hatte das Fahrerduo den siebten Rang und die schnellste Rennrunde eingefahren.

Maxi nach dem Rennen am Sonntag:
„Wir haben uns von Startplatz acht auf Position drei verbessert.
Das war super, mehr war heute nicht möglich.
Wir wollen in jedem Rennen punkten, dann werden wir am Ende ganz vorne dabei sein“