Natürlich reisten die meisten von uns schon am Donnerstag an. Alle Transparente wurde über dem gesamten Ring verteilt. Am Freitag vormittag lud uns unser Stumpe ( Ferdinand ) Opa zum Weißwurstessen ein. Mit Weißbier und Brezen wahr das eine super Party. Wir hatten großen Spaß. Am Samstag wahr für Marcus Pommer im Qualifying nicht viel zu holen. Am Ende wahr es nur der 15. Startplatz. Im Rennenlief es auch nicht viel besser. Platz 18. im Ziel wahr nicht zufriedenstellend ( hatten aber Zusatzgewicht von Most dabei ) . Der Sonntag verlief wieder gans anders. Maxi fuhr im Qualifying auf Startplatz 5. Maxi hatte am Anfang nach dem Start noch einige Berührungen mit einigen Kollegen ( er wurde links und rechts eingeklemmt ). Aber Maxi kämpfte sich wieder nach vorne. Speziell als der Regen wahr Maxi ( auf Slicks ) nicht zu halten. Da zeigte er sein können. Er fuhr wie ein Regengott und übergab an Pommer auf Platz 2 liegend. Leider konnte Marcus den Platz nicht bis zur Zielflagge halten. Aber am Ende ist es doch noch der 3. Platz geworden. Sie wahren wieder am Podium. Sie machten damit wichtige Punkte für die Gesamtwertung. So kann es weitergehen.