Dieses Jahr wird die GT-Masters am Lausitzring gestartet, leider ohne Zuschauer. Deshalb konnten wir die Qualifying und Rennen am Wochenende auch nur von zu Hause vor dem Bildschirm verfolgen und Daumen drücken. Am Samstag konnte Indy das Qualifying auf Platz 18 beenden. Am Nachmittag beim Rennen hatte Indy einen super Start und machte gleich einige Plätze gut. Am Ende konnte Maxi die gelbe Mamba auf Platz 7 ins Ziel bringen. Alle Achtung das wahr eine super Aufholjagt von den beiden.Es währe noch mehr nach vorne gegangen aber die Reifen gingen leider in die Knie . Am Sonntag beendete Maxi das Qualifying auf Platz 11. Beim  Rennen holte Maxi noch einige Plätze auf und zum Schluss kam Indy auf Platz 8 ins Ziel. Für die beiden wahren es nicht die erhofften Ergebnisse für dieses Wochenende aber bei der Dichte ( über 30 Autos beim Samstag + Sonntag im Qualifying innerhalb 1 Sec. ) da muss man mit dem Ergebniss mal zufrieden sein. Es sind auf jedenfall schon mal wichtige Punkte. Es wird sicher die härteste Saison seit bestehen der GT-Masters Meisterschaft. Man muß nur mal die Starterliste durchgehen dann sied man schon das nur mehr die besteten GT3 Piloten in der Serie mitfahren. Die Meisterschaft wird von Jahr zu Jahr populärer. Unter uns gesagt, es ist der Wahnsinn !  ( das Fahreraufgebot bzw. die Zeitabstände, Spannung pur ) Es wird für Maxi und Indy keine leichte Saison " es wahr noch nie leicht " aber wir drücken wie immer fest die Daumen. Wir wünschen Maxi und Indy noch eine super Saison und wir hoffen das wir uns noch 2020 auf einer Rennstrecke begrüßen können. Viel Glück und Erfolg erstmals für das Nürburgring Wochenende.